Presseinformation

Presse-
information

Echeverria unterstützt Entdeckungsdrang von Kita-Kindern

Witten. Der Bundestagsabgeordnete Axel Echeverria besuchte am 9. August erneut kleine Forscher*innen und Entdecker*innen der AWO-Kita Witten-Stockum. Dabei kam er nicht mit leeren Händen, sondern hatte einen Gruppensatz Lupen als Geschenk im Gepäck. Mit den insgesamt 35 Lupen können die Kita-Kinder nun unter anderem Insekten oder Pflanzen untersuchen.

Die Kita des AWO-Familienzentrums in Witten-Stockum wird täglich von rund 50 Kindern im Alter von 0-6 Jahren besucht. In drei altersgemischten Gruppen werden sie von neun Mitarbeiter*innen betreut. Als inhaltlichen Schwerpunkt entschied sich die AWO, „Kleine Forscher und Weltentdecker“ zu fördern und ihnen so den spielerischen Zugang zum Lernen und Entdecken zu geben.

Axel Echeverria besuchte bereits Anfang Juli anlässlich des Tags der kleinen Forscher*innen die Einrichtung. Damals wurden Regenwürmer entdeckt, Spinnen unter dem Mikroskop beobachtet und zusammen nach einem Maulwurf gebuddelt. Der Besuch ist ihm dabei in guter Erinnerung geblieben.

„Forschen und Entdecken kann Spaß und Freude machen. Das ist mir bei meinem ersten Besuch in der Stockumer AWO-Kita noch einmal ganz klar geworden. Gerade in den ersten Lebensjahren gibt es für Kinder viel zu entdecken. Sie lernen nicht nur viel über sich und andere Menschen, sondern auch über die ganze Welt um sie herum. Wie die ersten Lebenserfahrungen begleitet und gefördert werden, prägt die Entwicklung der Persönlichkeit, der sozialen Einstellung und der Lernbereitschaft des Kindes“, so Axel Echeverria.

Ein Beispiel hierfür sind beispielsweise Stereotype Geschlechterrollen, die in diesem Lebensalter schon ausprägen und übernommen werden: „Leider ist es oft immer noch so, dass Rollenbilder und gesellschaftliche Erwartungen dazu führen, dass MINT-Berufe eher von Jungen ergriffen werden als von Mädchen. Wenn jedoch alle Kinder schon in jungen Jahren ermutigt werden, sich mit Mathematik und Naturwissenschaften zu beschäftigen, können wir diese Ungleichheit überwinden.“

Diesen Forscherdrang unterstützt Axel Echeverria daher gerne. Forschen und Entdecken, heißt auch den Blickwinkel zu ändern und im Detail hinzuschauen. Wenn es fortan darum geht, mit viel Elan die Welt zu entdecken, können die kleinen Forscher*innen der AWO-Kita in Stockum die Welt um sie herum nun genauer unter die Lupe nehmen.

Pressekontakt

Bei Presseanfragen können Sie sich gerne an Frau Uta Kibbel wenden

E-Mail senden

+49 30 227 746 16

Kontakt

Büro Axel Echeverria
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

030 227 74614

axel.echeverria@bundestag.de

Auf dem Laufenden bleiben

Gerne verschicke ich an interessierte Menschen einen E-Mail-Newsletter über meine Arbeit als Abgeordneter. Dieser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und die Daten werden vertraulich behandelt.

Social Media

© Axel Echeverria