Presseinformation

Presse-
information

Politik muss eine verständliche Sprache sprechen!

Wetter. Im August besuchte der Vorsitzende des VdK-Ortsverbands Wetter, Uwe Vogt, den Bundestagsabgeordneten Axel Echeverria. Im November war der direktgewählte Volksvertreter für Witten, Hattingen, Sprockhövel, Herdecke und Wetter zu einem Gegenbesuch beim Wetteraner Sozialverband. Gemeinsam mit seiner Landtagskollegin Kirsten Stich nahm er an einer Vorstandssitzung des VdK teil.

Im Zentrum des Austauschs mit den Abgeordneten stand die von Inflation und Energiekrise geprägte aktuelle Lage. Hier erhält der Sozialverband VdK verstärkt Rückmeldungen von Bürger:innen, die sich eine klare Informationspolitik von Bund und Land wünschen.

„Die gestiegenen Preise von Energie und Lebensmitteln stellen für viele Menschen eine große Belastung dar. Hinzukommt für viele eine große Verunsicherung. Ich kann dies gut nachvollziehen.“, so Echeverria. Weiter führt er aus: „Die Bundesregierung versucht hier vielseitig zu helfen. Dafür nehmen wir die Rekordsumme von 200 Milliarden Euro in die Hand. Insgesamt gibt es mittlerweile drei Entlastungspakte. Es ist klar, dass dies aber auch unübersichtlich rüberkommt. Die Politik muss aufpassen, dass sie bei alledem noch eine verständliche Sprache spricht!“

Dies müsse nicht nur in der Energiekrise gelten. Allgemein sei die Verwaltungssprache im Bereich der Sozialpolitik kompliziert und für viele schwer verständlich, was unterm Strich zu einem Informationsmangel führe, so der VdK-Vorstand. Darüber hinaus wurden auch noch zahlreiche andere Themen, wie etwa der Stellenwert einer Berufsausbildung im Vergleich zum Hochschulstudium, angesprochen.

Im Rückblick bewertet der Bundestagsabordnete das Treffen sehr positiv: „Ich habe mich sehr über die Einladung des VdK Wetter und den gemeinsamen Austausch gefreut. Der VdK leistet als Sozialverband eine wichtige Arbeit und konnte mir hier noch mal einen tieferen Einblick geben.“

Pressekontakt

Bei Presseanfragen können Sie sich gerne an Frau Uta Kibbel wenden

E-Mail senden

+49 30 227 746 16

Aktuelles

Politik muss eine verständliche Sprache sprechen!

Wetter. Im August besuchte der Vorsitzende des VdK-Ortsverbands Wetter, Uwe Vogt, den Bundestagsabgeordneten Axel Echeverria. Im November war der direktgewählte Volksvertreter für Witten, Hattingen, Sprockhövel, Herdecke und Wetter zu einem Gegenbesuch beim Wetteraner Sozialverband. Gemeinsam mit seiner Landtagskollegin Kirsten Stich nahm er an einer Vorstandssitzung des VdK teil.

Im Zentrum des Austauschs mit den Abgeordneten stand die von Inflation und Energiekrise geprägte aktuelle Lage. Hier erhält der Sozialverband VdK verstärkt Rückmeldungen von Bürger:innen, die sich eine klare Informationspolitik von Bund und Land wünschen.

„Die gestiegenen Preise von Energie und Lebensmitteln stellen für viele Menschen eine große Belastung dar. Hinzukommt für viele eine große Verunsicherung. Ich kann dies gut nachvollziehen.“, so Echeverria. Weiter führt er aus: „Die Bundesregierung versucht hier vielseitig zu helfen. Dafür nehmen wir die Rekordsumme von 200 Milliarden Euro in die Hand. Insgesamt gibt es mittlerweile drei Entlastungspakte. Es ist klar, dass dies aber auch unübersichtlich rüberkommt. Die Politik muss aufpassen, dass sie bei alledem noch eine verständliche Sprache spricht!“

Dies müsse nicht nur in der Energiekrise gelten. Allgemein sei die Verwaltungssprache im Bereich der Sozialpolitik kompliziert und für viele schwer verständlich, was unterm Strich zu einem Informationsmangel führe, so der VdK-Vorstand. Darüber hinaus wurden auch noch zahlreiche andere Themen, wie etwa der Stellenwert einer Berufsausbildung im Vergleich zum Hochschulstudium, angesprochen.

Im Rückblick bewertet der Bundestagsabordnete das Treffen sehr positiv: „Ich habe mich sehr über die Einladung des VdK Wetter und den gemeinsamen Austausch gefreut. Der VdK leistet als Sozialverband eine wichtige Arbeit und konnte mir hier noch mal einen tieferen Einblick geben.“

Newsletter

Gerne verschicke ich an interessierte Menschen einen E-Mail-Newsletter über meine Arbeit als Abgeordneter. Dieser Newsletter ist selbstverständlich kostenlos und die Daten werden vertraulich behandelt.


Kontakt

Büro Axel Echeverria
Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

030 227 74614

axel.echeverria@bundestag.de

Social Media

© Axel Echeverria